17-10-22
August: Hightech für die Radiologie

Neues CT und MRT für das Team von Dr. Ursula Wolfensberger.

Anfang August wurde neben den Röntgen- und CT-Geräten auch unser nagelneues MRT angeliefert. Um das sieben Tonnen schwere Gerät über eine offene Fassadenwand in den Neubau zu befördern, waren ein Spezialkran und vier Paar Panzerrollen nötig.

Die Zeiten, als Patient*innen zur MRT-Untersuchung an den Bahnhof Horgen fahren mussten, sind vorbei. Mit der Inbetriebnahme des Neubaus befinden sich sämtliche Leistungen unserer Radiologie zentral an einem Ort.

 

  • Der neue Magnetresonanztomograph (MRT) ist das Highlight unserer Radiologie-Abteilung. Der Hightech-Gigant beschleunigt die Untersuchung um bis zu 50%, was für Patient*innen einen angenehmeren, weil kürzeren Aufenthalt “in der Röhre” nach sich zieht.

 

  • Unser neuer Computertomotgraph (CT)ist schneller, strahlenärmer und verfügt über einen grossen Ring, was die Untersuchung vor allem für klaustrophobe Patient*innen angenehmer macht.

 

  • Auch für die Mammographie befindet sich ein Gerät der neusten Generation im Einsatz, welches hochpräzise Gewebeentnahmen zur Früherkennung von Brustkrebs ermöglicht.

 

  • Auch die Geräte fürs Röntgen und die Durchleuchtung sind neu. Die Mitarbeitenden nutzen hierbei die gleiche Benutzeroberfläche wie für die CT- und MRT-Untersuchung – ein Umstand, der die Abläufe erheblich vereinfacht.

 

Mehr zu den Leistungen der Radiologie finden Sie hier.